Beziehungsproblem: Unser Sex ist langweilig geworden!

Aktualisiert: 19. Okt 2019



Bei vielen Paaren schläft nach einigen Beziehungsjahren das Sexleben ein.


Aber anstatt sich auf die eigene innere Gefühls- und Gedankenwelt zu fokussieren, beschäftigen sie sich mit materiellen Dingen, mit äußeren Umständen. Sex hat ganz viel mit der Psyche zu tun, sprich mit Gedanken. Egal, ob bewusst oder unbewusst. Die unbewussten Gedanken sind allerdings meist dafür verantwortlich, dass wir nicht wissen, was nicht stimmt bzw. warum etwas nicht stimmt.


Der Sex ist langweilig, dann liegt es nahe, dass etwas "Neues" her muss, um den Sex wieder interessant werden zu lassen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die meisten Menschen diesen Gedanken haben, wenn sie an den Punkt kommen, dass der Geschlechtsakt eintönig ist bzw. eben nicht mehr die gewünschten Gefühle weckt. Ein gängiger Glaubenssatz ...


Wenn jedoch zwischen Mann und Frau (Frau/Frau & Mann/Mann) Intimität, Offenheit und Liebe präsent sind und bewusst gelebt werden, braucht es keine Spielzeuge, kein Kamasutra und keine 3er oder sonstige Gruppensexaktivitäten. Das ist Ablenkung vom Wesentlichen. Wenn die Basis nicht stimmt, wird auch das früher oder später öde werden und den Reiz verlieren.

Ich halte es nicht für verkehrt, Spielzeuge zu verwenden, Rollenspiele auszuprobieren oder mal einen Swingerclub zu besuchen. Gemeinsam neue Erfahrungen sammeln, macht Spaß!

Aber wenn man das unter dem Aspekt tut, dem Liebesleben wieder Feuer einzuheizen, wird das voraussichtlich nicht nachhaltig genug sein. Es kann natürlich sein, dass man zum Beispiel bei einem Besuch im Swingerclub plötzlich wieder weiß, was einem am eigenen Partner so sehr gefällt und die Erinnerung daran bringt den Funken zum Überspringen.

Allerdings kann man sich das Geld sparen, wenn beide sich vorher erinnern, warum sie sich für den anderen entschieden haben, warum sie ihr Leben mit diesem Menschen verbringen möchten.


Jetzt gibt es einen Tipp von mir, was man tun kann, um die Basis wieder herzustellen und die vergessenen Gefühle wieder aufzufrischen.

Es ist eigentlich eine ganz simple Übung. Kostet möglicherweise aber dennoch Überwindung.

Wie auf dem Foto, setzt ihr euch gegenüber und schaut euch einfach nur in die Augen. Vermutlich müsst ihr am Anfang lachen ... aus Unsicherheit oder weil die Situation ungewohnt ist ... Das macht aber nichts.

Der direkte Blick in die Augen ist etwas Intimes. Manche Menschen schaffen es nicht lange, Augenkontakt aufrechtzuerhalten, da sie unterbewusst fürchten, der andere könnte etwas in ihnen sehen, was ihm nicht gefällt. Sprich, da ist noch etwas in einem, was man selbst ablehnt.


Ihr könnt euch langsam herantasten. 2 Minuten, 5 Minuten und vielleicht schafft ihr es am Ende sogar 10 Minuten. Schaut einfach, was passiert, was das mit euch macht. Und wenn euch dabei die Lust überkommt, dann genießt sie :)


#sexleben #tipp #beziehungsproblem

  • Instagram - Grau Kreis
  • Pinterest - Grau Kreis
  • YouTube - Grau Kreis
  • Amazon - Grau Kreis
  • Facebook - Grau Kreis
  • Twitter - Grau Kreis

© 2020 by Katharina Günther. Proudly created with Wix.com